engelhorn Gourmetfestival 2018

August 2018

Freunde des Genusses aufgepasst! Wir haben grandiose Neuigkeiten für Euch. Denn auch dieses Jahr wird Gastgeber und Sternekoch Tristan Brandt die größte Gourmeteventreihe der Rein-Neckar-Region weiterführen. Anders gesagt: Das engelhorn Gourmetfestival geht dieses Jahr in die dritte Runde.

Impressionen Engelhorn Gourmetfestival 2016

Das Programm

Das diesjährige engelhorn Gourmetfestival findet am Sonntag, den 28. Oktober 2018 von 15 – 20 Uhr statt. In einem außergewöhnlichen Zusammenspiel von Gastronomie und Mode erwartet euch ein ganz besonderer Genuss à la engelhorn. Ganz nach dem Motto „verkosten, staunen, inspirieren und begegnen“ verwöhnen ausgezeichnete Spitzenköche und Winzer euren Gaumen mit edlen Weinen und feinen Spezialitäten. Des Weiteren dürft ihr euch auf überraschende Mode-Inszenierungen und ein unterhaltsames Rahmenprogramm freuen.

Genuss pur: unser 2. Engelhorn Gourmetfestival

Besondere Highlights

Wir wollen noch nicht zu viel verraten, aber auch im dritten Jahr dürft ihr euch auf so einige tolle Highlights freuen. Euch erwarten beispielsweise:

  • die 3-Sterne Kochlegenden Harald Wohlfahrt und Dieter Müller
  • Deutschlands jüngste Sterneköchin Julia Komp
  • Fernsehkoch und Entertainer Kolja Kleeberg
  • der Jungwinzer des Jahres 2017 Jochen Gradoph
  • Überraschung des traditionsreichen Sportwagenherstellers Porsche
  • ein marokkanischer Stand mit Gewürzen und Süßigkeiten

Genuss für Klein und Groß

Damit das Gourmetfestival auch für die kleinen Gäste ein unvergessliches Erlebnis wird, werden wir abermals ein abwechslungsreiches Programm für Genießer zwischen 3 und 6 Jahren anbieten.

Wir freuen uns jetzt schon auf das dritte engelhorn Gourmetfestival der Extraklasse! Neben einem hervorragenden Rahmenprogramm wird für musikalische Untermalung „Krüger Rockt“ sowie Kolja Kleeberg sorgen.

Ticketvorverkauf

Ab dem 26.07.2018 bekommt ihr die Tickets für 175 € pro Person. Weiterhin ist der Eintritt für Kinder von drei bis sechs Jahren frei. Youngsters bis 15 Jahren bezahlen einen vergünstigten Eintritt in Höhe von 75 €.

Über diese Service Points könnt ihr Tickets für das engelhorn Gourmetfestival ab dem 25.07.2018 kaufen:

per Mail über gourmetfestival@engelhorn.de

Seid Ihr bereit für einen Spaziergang auf dem kulinarischen Laufsteg? Dann freuen wir uns schon jetzt auf Euren Besuch! Mehr Inspiration und Eindrücke vom letzten Jahr gibt es hier.

Weihnachts-Dessert „Monnemer Dreck“ à la Tristan Brandt

November 2016

Der Advent hat Einzug gehalten, die Weihnachtsmärkte haben geöffnet und wir stecken mitten in den Vorbereitungen für die Feiertage. Hierzu gehört natürlich auch die Menü-Planung. Wisst ihr schon, was ihr euren Liebsten auftischt? Nein? Na dann haben wir hier eine ganz tolle Rezept-Idee für ein unglaublich köstliches Weihnachts-Dessert von Sternekoch Tristan Brandt aus dem Gourmet-Restaurant OpusV in Mannheim!

Mannheimer Köstlichkeit

Für dieses super leckere Rezept braucht ihr in der Vorbereitung etwas Zeit – aber keine Sorge – der Aufwand lohnt sich. „Monnemer Dreck“ ist eine Spezialität, bei der euch das Wasser im Munde zusammenläuft. Wir zeigen euch, wie ihr die einzelnen Bestandteile zubereitet und geben euch einen Anrichtungsvorschlag. Am Ende soll das Ganze ungefähr so aussehen:

Los geht’s:

Apfel-Weizenbiersud:

Die Zutaten:

  • 390g Sud
  • 1 Blatt Gelatine
  • 20g Proespuma
  • 50g Eiweiß
  • Weizenbier
  • Apfelsaft
  • Honig
  • Zimt
  • Xantana

Einen Sud aus Weizenbier, Apfelsaft, Honig und Zimt kochen (60°C) und mit etwas Xantana binden (Abschmecken nicht vergessen). Den Sud mit 1 Blatt Gelatine binden – Proespuma und Eiweiß einmixen und dann in eine Espumaflasche füllen und mit 2 Patronen laden.

Monnemer Dreck:

Die Zutaten:

  • 500g Marzipan
  • 250g Honig
  • 5g Lebkuchengewürz
  • 120g Eiweiß
  • 120g Zucker
  • 200g geriebene und geröstete Haselnüsse
  • 100g Sauerteigbrösel
  • 100g Orangeat
  • 100g Zitronat
  • 2g Ammonium
  • etwas Milch

Marzipan, Honig und Lebkuchengewürz verkneten. Eiweiß und Zucker aufschlagen und unter die Masse heben. Die geriebenen und gerösteteten Haselnüsse und die Sauerteigbrösel unterheben. Orangeat und Zitronat fein gehackt unterheben. Das Ammonium in etwas Milch auflösen und ebenfalls unter die Masse heben. Bei 160°C 13-15 min backen.

Apfel-Weizenbiereis:

Die Zutaten:

  • 260g Granny Smith Äpfel
  • 200g Joghurt
  • 100g Hefeweizen
  • 200g Sorbetbasis
  • etwas Weizengras Pulver

Die Äpfel würfeln – Joghurt, Hefeweizen, Sorbetbasis und das Weizengras Pulver zusammen mixen und mit einer Eismaschine frieren.

Mikan-Mandarinencreme:

Die Zutaten:
  • 275g Mandarinensaft
  • 10g Zucker
  • 8g Agar
  • 50g Mikan
  • 150g Eiweiß
  • 150g Traubenkernöl
  • 75g Limonenöl

Mandarinensaft, Zucker und Agar zusammen aufkochen. Mikan und Eiweiß untermixen. Mit Traubenkernöl und Limonenöl langsam einlaufen lassen und aufmixen. Fertig!

Zitronen-Weizengrasgel

Die Zutaten

  • 250g Zucker
  • 250g Zitronensaft
  • 400g Wasser
  • 4 Schalen Weizengras
  • 12g Agar
  • 4g Gellan

Zucker, Zitronensaft und Wasser aufkochen. 4 Schalen Weizengras: 1 Stunde darin ziehen lassen und passieren. Mit Agar und Gellan zu einem Gel verarbeiten. Weiter geht’s …

Apfelperlen:

Die Zutaten:

  • Punk Lady Äpfel
  • Zitronensaft
  • braune Butter

Pink Lady Äpfel (Anzahl je nach Bedarf) halbieren mit Zitronensaft vakuumieren, 1 Stunde ziehen lassen anschließend passieren. Wieder mit brauner Butter vakuumieren und 1 Stunde bei 60°C garen, direkt runter kühlen.

Apfelcreme:

Die Zutaten:

  • 200g Granny Smith Äpfel
  • 30g Nussbutter
  • Salz
  • Zucker

Die geschälten Granny Smith Äpfel, Nussbutter, Salz und Zucker in der Mikrowelle garen und zu einem feinen Püree mixen. Das war es schon!

Anrichten

Da das Auge bekanntlich mit isst, ist das Anrichten des Desserts mindestens genauso wichtig wie die Zutaten und die Zubereitung. Seid kreativ und richtet den Nachtisch attraktiv an. Der Vorschlag unseres Sternekochs sieht zur Orientierung wie folgt aus:

Wir wünschen einen guten Appetit!

OPUS V Küchenchef Tristan Brandt kocht: Joghurt-Himbeer-Passionsfrucht Traum

April 2016

Ich könnte den ganzen Tag Nachtisch essen. Oder ok, drei Mal am Tag, wir wollen es ja nicht übertreiben. Nachtisch geht einfach immer! Als ich euch versprochen habe, OPUS V Küchenchef Tristan Brandt eines seiner geheimen Rezepte zu entlocken, war natürlich klar: Es muss ein Nachtisch sein, am besten sommerlich leicht für heiße Tage. Heute ist es nun soweit: Der Meister hat mir die Zutaten und Anleitung für eine fruchtige Verführung zum Nachtisch verraten – wir zaubern heute ein Joghurt-Himbeer-Passionsfrucht Träumchen. Das Rezept ist für 4 Personen ausgelegt.

Zutaten

Joghurtcreme:

250g Joghurt, 50g Puderzucker, Abrieb und Saft einer Zitrone, 3 Blatt Gelatine, 150g geschlagene Sahne

Himbeergelee:

200g Himbeerpüree, 50ml Zitronensaft, 50ml Orangensaft, 30ml Wasser, 45g Zucker, 4 Blatt Gelatine

Passionsfruchtespuma:

10 Passionsfrüchte, 100ml Orangensaft, 50g Zucker, ¼ Stange Vanille, ½ Blatt Gelatine, 110g Sahne
Garnitur:
Himbeeren, Schokolade

Zubereitung

Für die Joghurtcreme den Joghurt mit Puderzucker und Zitronenabrieb verrühren und die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine flüssig einarbeiten. Geschlagene Sahne unter die kalte Masse heben und in Gläser abfüllen. Sofort kalt stellen.

Himbeerpüree mit Zitronen- und Orangensaft mischen. Wasser und Zucker in einem Topf erwärmen, die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine auflösen und unter die Masse rühren. Himbeeren halbieren, auf die kalte Joghurtcreme legen und das Himbeergelee ca. 1cm aufgießen. Erkalten lassen.

Das Innere der Passionsfrüchte auskratzen und durch ein Sieb drücken. Das Passionsfruchtmark mit Orangensaft verrühren und die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine in einem Teil der Sahne und dem Zucker in einem Topf auflösen und mit dem Vanillemark unter die Masse ziehen.

Alles zusammen in einen Sahnespender füllen, mit 2 Patronen laden und kalt stellen. Auf das erkaltete Himbeergelee spritzen und mit Schokolade garnieren.

Guten Appetit!

Eine kulinarische Weltreise – Spitzenköche zu Gast im OPUS V

März 2015

Vom 13. April bis 18. April 2015 könnt ihr ein besonderes kulinarisches Highlight im OPUS V erleben, denn fünf internationale Koch-Stars demonstrieren ihre kreativen Kochkünste. Genießt spannende Ausflüge in die Haute Cuisine, asiatische und italienische Spitzenküche und die Demonstration moderner österreichischer Gourmet-Küche. Unterstützt werden die Spitzenköche dabei natürlich stets vom OPUS V Team um Sternekoch Tristan Brandt.

Österreich

Den spektakulären Anfang der kulinarischen Weltreise macht am 13. April Christoph Zangerl vom exklusiven Hotel „Tannenhof“ in St. Anton am Arlberg. Er bezeichnet sich selbst als „Kreativjunkie“ und liebt den fantasievollen Mix aus Tradition und Moderne.

Italien

Traditionelle, italienische Küche auf grandiose neue Art bietet euch am 14. April Maurilio Garola. Seine Leidenschaft fürs Essen bekam der Spross einer piemontesischen Bauernfamilie, der heute Chef de Cuise im Sternerestaurant „La Ciau del Tornavento“ in Treiso ist, von seinen Eltern.

Kochkurs

Am 15. April könnt ihr selbst von den Großen lernen, denn Eng Tong Yew präsentiert und erklärt authentische asiatische Gerichte. Begleitet wird der Kochkurs von Tristan Brandt und seinem Team.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen limitiert und die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Beginn: 13.00 Uhr. Ende ca. 18.00 Uhr.
€ 149,- / Person, inklusive Speisen und Getränke.

Weltweit

„Die deutsche Küche erfuhr durch ihn eine Revolution und genießt heute internationales Ansehen“, schreibt Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar über den legendären Ausnahme-Koch Dieter Müller. In den Genuss seiner brillanten Kochkünste könnt ihr am 16. April kommen.

Müllers Drei-Sterne-Restaurant „Schloss Lerbach“ in Bergisch Gladbach war jahrelang das Mekka für Feinschmecker aus allen Ländern. Heute kocht Müller auf dem Luxus-Liner MS Europa.

Eng Tong Yew

Am 17. April hält mit Eng Tong Yew der Ferne Osten seinen Einzug ins OPUS V. Der Küchenchef aus dem „Ocean Restaurant“ in den „Resorts World Sentosa“ in Singapur stand Anfang dieses Jahres zum zweiten Mal als Vertreter Asiens im Finale des Bocuse d‘Or, der Weltmeisterschaft der Köche.

Shanghai

Zum großen Finale am 18. April hat sich Stefan Stiller angekündigt, der in der Rhein-Neckar-Region kein Unbekannter ist. In Deidesheim erkochte er einen Michelin-Stern im „Gasthaus zur Kanne“, bevor er 2005 mit seiner Frau Yoshi nach Shanghai auswanderte. Aktuell betreibt er das „Kikaboni by Stiller“ und zählt – dank seiner europäischen Küche mit deutschem Einschlag – zu den ganz Großen in der Shanghaier Gastro-Szene.

Anmeldung

Die abendlichen Menüs kosten jeweils inklusive korrespondierender Getränke € 199,- , das Menü von Dieter Müller am 16.04. kostet € 269,-.
Beginn: jeweils18:30 Uhr.

Das Restaurant OPUS V ist in dieser Woche mittags geschlossen.